Versuchsfeld TABAK auf dem BETAEXPO Gelände in Tulln

  

Wie versprochen erfolgt hier das Update zu unserem Tabak Versuchsfeld auf dem BETAEXPO Gelände, welches Sie bei der Messe im Juni bereits gesehen haben.

 Was bisher geschah:

Mitte April: - > Die Tabak Pflanzen werden im Glashaus vorgetrieben.

 

Mitte Mai: - > Aussetzen der Pflanzen auf unserm Testfeld 

Düngung: Auf unserem Feld wurde einmalig vor Beginn der Auspflanzung mit 900 - 1.000 kg BioAgenasol® gedüngt.

 

Anfang und Ende Juni: - > Durchführung von manuellen Feldpflegearbeiten  

Bei guten Bedingungen wächst Tabak sehr rasch. In 24 Stunden kann man mit bis zu 15cm Zuwachs rechnen.
Die Wurzeln wachsen dann bis zu 6mm pro Stunde!

Der Tabak steht in der Vollblüte, die Ernte kann beginnen.

Wir halten Sie am Laufenden... Fortsetzung folgt!

 

 

 

 


 

 

Düngerversuche mit Tabak

Herr Rappl Franz, Weinviertel, Bezirk Mistelbach

Tabak hatte als Kulturpflanze in Österreich bis zum Jahr 2005 eine jahrhundertelange Tradition. Um Auswirkungen von BioAgenasol® auf diese interessante Kultur festzustellen, wurde ein Tabaksortenversuch mit insgesamt 16 Sorten bei Herrn Rappl durchgeführt. Herr Rappl baut Rohtabak an, macht Produktentwicklung und Beratung für die Tabakindustrie, sowie Schädlingsmanagement.

 

Tabakanbau

Für den Versuch wurden 16 Tabaksorten aus dem Weltsortiment ausgewählt (Typen: Orient, Burley, Virgin, Zigarrentabake, Darkfired, Mahorka). Der Tabakanbau erfolgte nach organisch-biologischen Kriterien. Zur Feldvorbereitung und während des Anbaus wurden keine Herbizide eingesetzt, alle Feldpflegemaßnahmen erfolgten händisch um Bodenverdichtung zu vermeiden. Keine im konventionellen Tabakanbau verwendeten präventiven oder kurativen Fungizide kamen zum Einsatz. Auf Geiztriebhemmer wurde ebenso verzichtet, die Düngung erfolgte ausschließlich mit BioAgenasol®.

 

Gründe der Versuchsduchführung:

  • Wiedereinführung des Tabakanbaus in Österreich
  • Kundenvorgabe: Anbau nach organisch-biologischen Grundsätzen. Keine konventionelle Handelsdünger, keine Herbizide und sonstige AgrarchemikalienIm globalen Tabakanbau wird die Verwendung von organisch-biologischen Düngern im praktischen Anbau intensiv getestet; in Österreich wurde so ein Versuch nachgebaut

Versuchsaufbau:

Versuchsfläche   Vorfrucht Zwischenfrucht
mit BioAgenasol 900m² Raps Grünbedeckung
mit anderem Dünger 0    
Fläche ohne Dünger       25% je Sortenparzelle   Raps Grünbedeckung

 

Das Ausbringen des Düngers erfolgte händisch. Nach der Verteilung des Düngers wurde er mit der Rübenhaue oberflächlich leicht in den Boden eingearbeitet. Der Dünger braucht nicht extra nass gemacht werden, das erledigt die natürliche Bodenfeuchte.

         

    Ausgepflockte Testparzellen vor der Düngung und dem Setzen

 

Aussaat: 19. März (im Gewächshaus)

Aussetzen: 30. April – 14. Mai

  1. Düngung: pro Sorte unmittelbar vor dem Aussetzen, jeweils eine halbe Testparzelle
  2. Düngung: 2 Wochen nach dem Setzen, Ergänzung der restlichen Testparzellenhälften

Für die Erkennung und Bestimmung der Düngerwirkung wurden die Einzelparzellen in jeweils 4 Teilparzellen unterteilt

Parzelle   Menge
1 nicht gedüngt      
2    600 kg/ha
3    900 kg/ha
4 1.200 kg/ha

 

Beobachtungen:

Die Wirkung von BioAgenasol® war in den vorgedüngten Teilparzellen bereits zwei Wochen nach dem Aussetzen deutlich erkennbar.

Während des Wachstumsverlaufes blieben die Unterschiede zwischen den einzelnen Teilparzellen jeweils gut erkennbar.

Es besteht Grund zur Annahme, dass sich die Verwendung von BioAgenasol® positiv auf die Wasser-versorgung der Pflanzen auswirkt.

BioAgenasol® wirkt sich stärkend auf das Immunsystem der Tabakpflanzen aus:

  • im Vegetationsverlauf traten keine bestandgefährdenden Pilz- oder Bakterienkrankheiten auf
  • in der gesamten Vegetationszeit waren keine - üblicherweise häufig anzutreffenden - Blattläuse an den Tabakpflanzen zu finden


Düngungsempfehlung nach Tabaktypen:

Es wurde festgestellt, dass die besten Ernteergebnisse mit folgenden Düngergabenmengen erzielt werden:

Tabaktyp  Kg/ha
Burley                 750 - 900
Zigarre 750 - 900
FlueCured       900 - 1.000
Orient 650 - 800
FireCured 750 - 900

 


 

 
Setzlinge im Gewächshaus

   

Auspflanzen vom Tabak

 


 

 
   
Tabakfeld

 

 


 

 
Ernte